Kooperation Schule - Verein

Die Hintergründe zur Kooperation mit der GHS Löffingen sowie die bisherigen und zukünftigen Projekte. 
 
1. Kinder werden Schritt für Schritt an die Musik herangeführt
 
1.1 Tin-Whistle-Gruppe 
 
Die musikalische Erziehung beginnt bereits im Kindergarten mit der rhythmischen Früherziehung und setzt sich in der Grundschule fort. Wir bieten allen interessierten Schulanfängern einen Einstieg in das Erlernen eines „ersten“ Instrumentes und gleichzeitig zum „ersten“ gemeinsamen Musizieren in der Gruppe. Die irische Metallflöte ist robust und sehr leicht zu erlernen. Im Rahmen des Kurses werden dabei auch verschiedene Begleitinstrumente (Stabspiele, Schlagwerk, etc.) mit der Tin-Whistle kombiniert.   
Die Kinder treffen sich einmal pro Woche und lernen so in kleinen und unkomplizierten Schritten die Musik kennen. In der Schule werden diese Instrumente in den Unterricht einbezogen, was das Interesse und das Verständnis für den Musikunterricht fördert. In Kooperation mit der Schule wird den Eltern durch Informationsmaterialien vermittelt, dass „mittlerweile wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse vorliegen, die belegen, dass Kinder die sich frühzeitig intensiv mit Musik beschäftigen - insbesondere mit dem Spielen eines Musikinstrumentes - eindeutig intelligenter sind als Kinder, die diese Chance nicht hatten.ausYamaha Musikschule, Impuls Nr.1, Dez. 99, Artikel : »Musik macht klug.. », Prof. Asmus Hintz].   
  
1.2  Musikunterricht zum Anfassen   
  
Die Stadtmusik besucht außerdem die Schule einmal jährlich mit der Jugendkapelle und dem Vororchester. Bei diesem „Musikunterricht zum Anfassen“ haben die Schüler die Möglichkeit die Instrumente einzeln und im Gesamtklang kennen zu lernen. Die Instrumente im Einzelnen, aber auch die Grundprinzipien der Tonentstehung und der Tonhöhenveränderung werden den Kindern kurzweilig und „zum Greifen nah“ vorgestellt. Am Ende des 2-stündigen Unterrichts dürfen sie sogar bei einem Stück mit diversen Percussionsinstrumenten, die sie zuvor kennen gelernt haben, mitspielen.
  
Im Rahmen dieses Musikunterrichts haben außerdem Kinder, die bereits schon ein Instrument spielen, die Möglichkeit, ihr Können alleine oder im Ensemble.
  
1.3  Instrumente-Schnupperkurs  
  
Einmal alle Instrumente ausprobieren, einfach drauf losblasen und dabei sein Trauminstrument finden, dies dürfen die Kinder bei dem jährlichen Instrumentenschnupperkurs. Hier hat jeder eine Woche lang die Möglichkeit, einfach mal im Probelokal vorbeizuschauen und alle unterschiedlichen Blas- und Schlaginstrumente auszuprobieren. Durch die Kooperation mit der Schule werden Eltern und Kinder aktiv angesprochen und müssen nicht selbst den ersten Schritt tun. Dies könnte für viele den Weg in einen Verein vereinfachen, da eventuelle Hemmschwellen beseitigt werden können.
 
 
  
1.4  Gemeinsame Veranstaltungen von Schule und SML  
  
Geplant sind auch gemeinsame Veranstaltungen mit Schule und Verein. Hierzu gehören z.B. Abschlussfeiern, Weihnachtsfeiern oder sonstige Schulfeste. Neben der musikalischen Umrahmung durch Jugendgruppen der SML sind auch gemeinsame Auftritte von Instrumental- oder Chorgruppen der Schule und Ensembles der Jugendorchester der SML geplant. Dadurch werden alle Schüler zum Erlernen eines Instrumentes animiert, musizierende Schüler mit unterschiedlichsten Instrumenten werden zusammengeführt und dadurch in ihrer Persönlichkeit sowie Musikalität gefördert und erfahren Anerkennung.  
 
  
1.5  Fächerübergreifende Projekte zusammen mit der SML   
  
Bei geeigneten Musikarrangements werden zwischen der SML und der Grund- und Hauptschule klassenübergreifend Musikprojekte durchgeführt. Z.B. hat sich die SML 2003 das Musikstück Sinfonie Nr. 1 „Der Herr der Ringe“ von Johan de Meij erarbeitet. Hintergründe über die Komposition und die Geschichte des Buches wurden in Projekten bei den Schulen erarbeitet und vermittelt. Zum Abschluss des Projekts führte die SML in der Festhalle im Rahmen des Musikunterrichts das Musikstück für alle beteiligten Klassen auf. Auf diese Weise wird bei den Schülern ein besseres Verständnis über Musik erfahrbar vermittelt.   
  
2. Die musikalische Ausbildung 
  
Interessieren sich Schüler für das Erlernen eines Instrumentes und haben sich evtl. im Rahmen des Schnupperkurs für eines der zahlreichen Instrumente entschieden, haben sie die Möglichkeit, dieses bei der SML unter Anleitung eines qualifizierten Lehrers zu tun. Gleich mit Beginn der Instrumentalausbildung wird parallel dazu von der SML die Teilnahme in der Anfängergruppe für diese Schüler angeboten. 
  
Dabei werden Kenntnisse in der Notenlehre vertieft und das im Instrumentalunterricht Gelernte wird erstmals gemeinsam in der Gruppe angewendet. Sie lernen dabei gegenseitig aufeinander zu hören und nicht nur individuell für sich zu spielen. Dies ist sehr wichtig für den Einstieg in ein Gruppenensemble und fördert zugleich die Sozialisation in anderen Gruppen, insbesondere einer Schulklasse
  
Entsprechend dem musikalischen Fortschritt und auch unter Berücksichtigung von Freundeskreisen wechseln die Anfänger nach 1 Jahr in das Vororchester und nach ca. weiteren 2 Jahren in die Jugendkapelle. Nach weiteren ca. 3 Jahren ist ein Wechsel in die Stadtmusik möglich. 
  
Ergänzend zur Instrumental- und Gruppenausbildung werden die Schüler in Musiktheorie zusätzlich gefördert. Von der SML werden einmal jährlich Theoriekurse für den Erwerb der Jugendmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber angeboten. In der Theorie wird umfangreiches Wissen an die Schüler vermittelt, das diese unmittelbar im Musikunterricht einbringen und hiermit bereichern können. 
  
In Abstimmung mit der Hauptschule und anderen Schulen wird die Ausbildung als Mentor für den musikalischen Bereich für interessierte Schüler angeboten. Diese können in o.g. angestrebten Projekten mit eingesetzt und dadurch gefördert werden. Das Interesse daran soll gezielt durch Musiklehrer geweckt werden, eine Integration dieser Jugendlichen in die Jugendarbeit bei der SML soll gefördert werden.  
  
3. Gemeinschaft von Schule, Eltern und Vereinsmitgliedern 
  
Die oben genannten auf Dauer angelegten Kooperationsprojekte verzahnen musikalischen Schulunterricht, außerschulischen Musikunterricht im Verein und sinnvolle Freizeitgestaltung zwischen Grund- und Hauptschule Löffingen und der SML in optimaler Weise. Die enge räumliche Lage zwischen dem Probelokal der SML und beiden Schulen fördert dies zusätzlich. In den Orchestern werden Jugend- und Elternvertreter gewählt, die - analog zur Schule - direkt ihre Anregungen, Wünsche und Mitarbeit einbringen können. Viele Eltern haben Kinder in der Instrumentalausbildung und bei den verschiedenen Jugendensembles der SML und dienen dadurch als Bindeglied zwischen Schule und Verein. 
  
Die SML arbeitet fortlaufend eng mit der Schule zusammen, so dass Eltern und Lehrer über die Aktivitäten der SML immer im Bild sind. Insbesondere die gemeinsamen Musikaufführungen oder auch die musikalische Umrahmung von Feierlichkeiten der Schule durch Jugendensembles der SML festigen eine Zusammenarbeit und verdeutlichen den gegenseitigen Nutzen dieser Partnerschaft.  
  
4. Bereicherungen für die Stadt Löffingen 
  
Durch die Dauerkooperation wird die Arbeit der Jugendorchester der SML kontinuierlich gefördert und dadurch auch ihr musikalisches Leistungsniveau stetig weiter ausgebaut. Dies ist verbunden mit vermehrten Auftritten dieser Ensembles, nicht nur bei schulischen Veranstaltungen aufgrund der Kooperation, sondern auch bei städtischen Veranstaltungen, z.B. beim alle zwei Jahre stattfindenden Städtlefest in Löffingen, der Freibaderöffnung, den Martinsumzügen, Gottesdiensten oder bei Kindergartenfesten, und weiteren Anläsen. 
  
Auftritte kleinerer Kammermusikensembles, die eingebunden in Veranstaltungen der SML oder auch anderer Musikvereine der Ortsteile stattfinden, werden zu erwarten sein und sind nach Möglichkeit zu fördern. Es ist dabei vorgesehen, beispielsweise auch im Programm des jährlich stattfindenden Kirchenkonzertes der SML, Schülerensembles der Grund- und Hauptschule aufzunehmen oder auch einzelne Instrumentalspieler in bestehende Ensembles zu integrieren. Auch gemeinsame Auftritte des Schulchores mit Jugendorchestern der SML zu besonderen Ereignissen sind geplant.

Nächste Termine

16.12. Doppelkonzert in Wolterdingen
25.12. Weihnachtsmesse
Ort: Löffingen, Probe 9:00 Uhr kath. Kirche
01.01. Neujahrskonzert
Ort: Festhalle Löffingen
13.01. Umzug - Jubiläum Urhexen + Stiefelhansel Unadingen
Ort: Unadingen - 15:00 Uhr

weitere Termine